Extraktionsschnecken

Funktion:

Extraktion ist ein physikalisches Stofftrennverfahren, bei dem mit Hilfe eines Extraktionsmittels ein Extrakt aus einem festen Stoffgemisch, dem so genannten Extraktionsgut, gelöst wird.
Dieses Verfahren wird z.B. verwendet, um aus Teekräutern das Extraktionsgut zu lösen. Bei diesem Beispiel werden Wasser und Teekräuter in den U-Trog eingelassen. Der Troginnenraum wird mittels eines Doppelmantels erhitzt. Das Wasser löst das Extraktionsgut aus den Teekräutern. Durch Schrägstellen der Extraktionsschnecke fliesst das Wasser mit gelöstem Extrakt ab. Ein Sieb verhindert, dass feste Partikel ausgeschwemmt werden. Die langsam drehende Spirale befördert die Teekräuter zum Auslauf. Die Kräuter können durch eine Pressschnecke entwässert werden, damit kein Extraktionsgut verloren geht.

Vorteile:

  • kontinuierliche Extraktion
  • einfache Reinigung